Titango

I Tango You

Genre: Tango: Tango
Label: DYM Laufzeit: 56 min.
Code: dz003102
EAN: 4024236031023
Ausführliche Trackinfos und Kommentare unten
Dieses Album kann auf Anfrage im WAV-Audioformat geliefert werden
I Tango You
14,107 views

Titango steht für eine klare musikalische Sprache. Das Projekt basiert auf der Initiative des Hamburger Bandoneonisten Rocco Boness. Titango ist ein Spiegel einer Annäherung von Musikern der klassisch präzisen Schule an den Argentinischen Tango, vorgetragen mit ...

 

Apple Music iTunes Store Spotify Deezer Amazon Music Napster Google Play

 

Now playing :
Recuerdo - 04:10

 

Detailinfos zu den Titeln

1 - Recuerdo

Titango

Duration: 04:10
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Osvaldo Pugliese
Author: Osvaldo Pugliese
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000082

2 - Negroide

Titango

Duration: 02:56
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Pascual Mamone
Author: Pascual Mamone
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000083

3 - Marron y azul

Titango

Duration: 04:22
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Astor Piazzolla
Author: Astor Piazzolla
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000084

4 - Flor de lino

Titango

Duration: 02:44
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Hector Stampone
Author: Hector Stampone
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000085

5 - Lo que vendra

Titango

Duration: 04:26
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Astor Piazzolla
Author: Astor Piazzolla
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000086

6 - Contrabajeando

Titango

Duration: 04:52
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Astor Piazzolla, Anibal Troilo
Author: Astor Piazzolla, Anibal Troilo
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000087

7 - Payadora

Titango

Duration: 03:06
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Julian Plaza
Author: Julian Plaza
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000088

8 - Soledad

Titango

Duration: 07:37
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Astor Piazzolla
Author: Astor Piazzolla
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000089

9 - Sin problema

Titango

Duration: 03:52
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Pascual Mamone
Author: Pascual Mamone
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000090

10 - A fuego lento

Titango

Duration: 05:11
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Horacio Salgan
Author: Horacio Salgan
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000091

11 - Corazon de oro

Titango

Duration: 03:16
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Francisco Canaro
Author: Francisco Canaro
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000092

12 - Oda a Floresta

Titango

Duration: 05:24
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: M.Madrigal, E.Baffa, N.Marconi
Author: M.Madrigal, E.Baffa, N.Marconi
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000093

13 - Danzarin

Titango

Duration: 03:31
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Julian Plaza
Author: Julian Plaza
Publisher: n/a
Record year: 20000901
Country: DE
ISRC: DEN720000094

 

Reviews

  Review : Ecos

Rocco Boness (bandoneón), Christiane Pritz (violín), Marina Kommissartschik (piano) y Gregor Hammans (bajo), son cuatro jóvenes alemanes que han estudiado música clásica, pero que han elegido el tango. A iniciativa de Rocco han formado la orquesta tanguera “Titango”, que acaba de grabar su primer trabajo discográfico en Hamburgo. El disco incluye trece hermosos tangos de autores como Pugliese, Canaro, Troilo o Piazzolla. Y suena como de conservatorio, pero con la poepía prpia del tango. Un disco que rescata aquel bandoneón alemán que llegó al Rió de la Plata en 1846 y dio origen a esta maravillosa música.


Ecos, 20051031

  Review : Anja Barckhausen in Stereo

Wodurch sich das Hamburger Quartett ?Titango? auffallend von grossen Traditionalisten wie Astor Piazzolla unterscheidet, ist seine überdeutliche Herkunft aus der Klassik. So bestechen die furiosen Piano-Läufe, die ihre improvisatorische Freiheit feiernde Violine, der noble Bass und das rhythmisch beinah schon harsch, aber doch sanft federnde Bandoneon durch präzises Zusammenspiel und phantasievolle Klassiker-Interpretationen,die sich wohltuend von der üblichen Hommage-Schrummelei mit Gebrauchsmusik-Charakter abhebend.


Anja Barckhausen in Stereo, 20051031

  Review : JazzThing

Gelunden ist auch ?I Tango You? - trotz des kalauernden Albumtitels. Die deutsche Formation Titango brilliert hier mit leidenschaftlichen Interpretationen klassischer argentinischer Tonkunst und serviert natürlich auch Vorlagen von Astor Piazzolla. Die Besetzung ist entsprechend orientiert: Bandoneon (Rocco Boness, in einschlägigen Kreisen auch als Restaurator der Quetsche geschätzt), Violine, Klavier, Bass.


JazzThing, 20051031

  Review : Jörg Gebauer in Blue Rhytm

Anklerplatz für den Tango
In der Hamburger Werkstatt von Rocco Boness befinden sich etwa 20 Bandoneons. Das ist eine ganze Menge, denn das Tango-Insturment ist rar geworden - zumindest dasjenige, welches den typischen Double-A-Klang besitzt, also aus den Werkstätten des legendären Alfred Arnold in Carlsfeld stammt. Der verkaufte 1930 immerhin 25.000 Bandoneons in Richtung Argentinien, die inzwischen bei Tangomusikern aus aller Welt schwer gesucht sind. Heute bekommt kein Instrumentenbauer mehr den weichen Ton des Originals hin und das macht Restaurateure wie Boness so unentbehrlich. Seitdem er vor 16 Jahren einen Hamburger Strassenmusiker mit dem Instrument sah, hat er das Bandoneon unzählige Male zerlegt und wieder zusammengesetzt - zunächst eher zufällig für befreundete Musiker. Doch seit sich seine Fertigkeiten herumgesprochen haben, kommen alle grossen Meister zu ihm gepilgert. Nach unzähligen Anläufen hat der Autodidakt nun sein eigenes Quartett zusammen. Mit Christine Pritz an der Violine, Marina Kommissartschik, Piano, und Gregor Hammans, Kontrabass, fand er klassisch geschulte Mitspieler für Titango: ?eine Traumkombination, denn es ist selten, dass Musiker so gut harmonieren.? Ganz wichtig ist es dabei für Boness, dass in der Tanzschule ?La Yumba? ein musikalischer Ankerplatz gefunden wurde. Dort trifft Titango einmal im Monat auf ein kritisches Tanzpublikum. Auf der ersten gemeinsamen CD ?I Tango You!? hat der 37-Jährige die Balance gesucht zwischen den dynamischen Orchesterstücken eines Francisco Canrao oder Osvaldo Pugliese und dem konzentanten Tango Argentino. Dabei will sich Boness aber keinesfalls auf dem Tango festlegen: Für weitere Aufnahmen sind Ausflüge in andere Genres geplant.


Jörg Gebauer in Blue Rhytm, 20051031

  Review : Szene Hamburg

Guter Tango muss nicht nur aus Argentinien kommen. Das zeigten vor einigen Jahren diverse Compilation-Importe mit Originalen aus Finnland. Auch das international gefärbte Hamburger Projekt Titango überzeugt mit seiner an klassischer Musik orientierten Interpretation südlicher Melancholieschübe von Piazolla, Pugliese, Anibal Troilo und anderen.
Argentinische Tangoklassiker mit nordischer Leidenschaft gespielt.


Szene Hamburg, 20051031

  Review : Thorsten Meyer in JazzPodium

Es ist ein Füllhorn an Ideen, das die Hamburger Tangoformation Titango über den Hörer ausschüttet. Sie haben 13 Stücke aus dem ?Great American Tangobook? ausgewählt, und aus ihnen einen Reigen voller Farben und Gefühle geflochten. Bandoneonist Rocco Boness hat sich mit Christiane Pritz, Violine, Marina Kommisartschik, Piano, und Gregor Hammans, Kontrabass, Mitstreiter ausgesucht, die klassisch ?trainiert" sind. Doch ?I Tango You? ist keine akademische Kopfgeburt, wie sie in der letzten Zeit von Klassik- (und Jazz-)koryphäen gerne zur Imagepolitur benutzt wird. Titango bewahrt den Respekt ohne in Ehrfurcht zu erstarren. Sie schaffen keine musealen Kopien, sondern bringen dezent aber konsequent sich selbst ein. In den vielschichtigen Arrangements herrscht ein stetiges Geben und Nehmen. Die Solostimme wird umspielt und unterfüttert. Es geht behutsam von der Ein- in die Zweistimmtigkeit oder ins Unisono. Der Stab wird bruchlos von einem Instrument zum anderen weitergegeben. Rhythmus- und Dynamikwechsel tun ein übrigens dazu, dass kein Titel wie der andere klingt. Jedes Stück erfährt mehrere Häutungen, bevor es in vollster Schönheit erstrahlt. Überladen oder überambitioniert ist dies alles nicht, zumindest nicht für jene, die es verstehen, zuzuhören. Bei Titango lohnt sich das.


Thorsten Meyer in JazzPodium, 20051031

  Review : Evolution Music

Tango, sensualità nella danza, pura passione per due cuori solitari e quattro piedi in movimento... "I Tango You!" è il primo album dell'act Titango che si propone di affascinare il pubblico ai concerti ed estasiare i ballerini nelle migliaia di scuole di tango disseminate nel mondo. Abbandonando i classici remake di Astor Piazzolla il quartetto composto da bandoneon, violino, pianoforte e contrabbasso nella migliore tradizione, offre una nuova visione del tango: Rocco Boness, famoso restauratore di preziosi bandoneon ha raccolto alcuni notevoli interpreti classici che, contrariamente alle aspettative, hanno dato un tocco di freschezza ad alcuni memorabili tango.


Evolution Music, 20060215



Neu: Review