Langenberg, Stephan

Squeezed

Genre: Tango: Neotango
Label: DYM Jahr: 2006
Laufzeit: 44 min.
Code: dz003107
EAN: 4024236031078
Ausführliche Trackinfos und Kommentare unten
Dieses Album kann auf Anfrage im WAV-Audioformat geliefert werden
Squeezed
18,243 views

Jörg Buntenbach schreibt in der Tangodanza: "Squeezed ist sicher kein klassisches Tangoalbum für die Milonga, aber die CD zeigt, was man mit dem Tango in Verbindung mit anderen musikalischen Elementen so alles hervorzaubern kann."

 

Apple Music iTunes Store Spotify Deezer Amazon Music Napster Google Play

 

Now playing :
Tangonero - 04:33

 

Detailinfos zu den Titeln

1 - Tangonero

Stephan Langenberg

Duration: 04:33
Genre: Tango nuevo
Instrumental:
Composer: Stephan Langenberg
Author:
Publisher: Ediciones La Palmera
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600850

2 - Mi Angel

Stephan Langenberg

Duration: 05:00
Genre: Samba
Instrumental:
Composer: Stephan Langenberg
Author:
Publisher: Ediciones La Palmera
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600851

3 - Sollindo

Stephan Langenberg

Duration: 03:02
Genre: Salsa
Instrumental:
Composer: Stephan Langenberg
Author:
Publisher: Ediciones La Palmera
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600852

4 - Tante Ilse

Stephan Langenberg

Duration: 04:33
Genre: Musette
Instrumental:
Composer: Stephan Langenberg
Author:
Publisher: Ediciones La Palmera
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600853

5 - La Chica De Deutz

Stephan Langenberg

Duration: 04:12
Genre: Tango nuevo
Instrumental:
Composer: Pablo Paredes
Author:
Publisher:
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600854

6 - Son For Rubens

Stephan Langenberg

Duration: 04:38
Genre: Bolero
Instrumental:
Composer: Stephan Langenberg
Author:
Publisher: Ediciones La Palmera
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600855

7 - Escualo

Stephan Langenberg

Duration: 04:09
Genre: Tango nuevo
Instrumental:
Composer: Astor Piazzolla
Author:
Publisher:
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600856

8 - Squeezed

Stephan Langenberg

Duration: 02:59
Genre: African
Instrumental:
Composer: Stephan Langenberg
Author:
Publisher: Ediciones La Palmera
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600857

9 - Magic nippes

Stephan Langenberg

Duration: 03:10
Genre: Musette
Instrumental:
Composer: Stephan Langenberg
Author:
Publisher: Ediciones La Palmera
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600858

10 - Chanti's game

Stephan Langenberg

Duration: 04:53
Genre: Choro
Instrumental:
Composer: Stephan Langenberg
Author:
Publisher: Ediciones La Palmera
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600859

11 - Navidad En Buenos Aires

Stephan Langenberg

Duration: 03:26
Genre: Tango
Instrumental:
Composer: Stephan Langenberg
Author:
Publisher: Ediciones La Palmera
Record year: 2006
Country: DE
ISRC: DEN720600860

 

Reviews

  Review : Jörg Buntenbach für Tangodanza

Im Tango kann man vieles entdecken. Diesen Beweis tritt Stephan Langenberg auf seiner neuen CD an. Und zwar mit seinem Akkordeon. Langenberg presst aus seiner "Kommode" so manchen Ton heraus, der uns überrascht. Wobei man das Wort pressen lieber in Assoziation mit einer innigen Umarmung bringen sollte, da der Musiker das Spiel auf seinem Instrument geradezu zelebriert. Und dabei ist sogar ein gewisser Spaßfaktor zu spüren. Stephan Langenberg studierte an der Musikhochschule in Köln Klavier und Musikpädagogik. Er wirkt an vielen eigenen und fremden Projekten mit.

Auf der aktuellen CD sind 11 Stücke enthalten. Neun davon hat Langenberg selber komponiert. Der Hörer wird vom Titel "Tangonero" empfangen, bei dem Elemente aus klassischem Tango, sowie Tango Nuevo und Jazz enthalten sind. Ein ruhiger Einstieg, bevor es dann mit "Mi Angel" lebendiger wird. Ein schönes und geradezu übermütiges Stück mit Impressionen aus Samba und Bossa Nova.

Bei "Sollindo" gesellen sich dann noch Salsaklänge hinzu. Und zwar nicht in der Art, dass man das Gefühl haben könnte in ein schwarzes Loch mit einem Kessel Musikbuntes zu fallen, sondern voller überzeugender musikalischer Ideen, die zeigen, wie kreativ dieser Musiker ist, was sich dann auch beim anschließenden Titel "Tante Ilse" wiederspiegelt, den Langenberg mit Vals-Musette-Rhythmus für einen Film geschrieben hat. Der Künstler schafft es, den Zuhörer gefangen zu nehmen. Zwar gibt es immer mal wieder auch ein paar schwache Momente auf der CD, weil sich einige Passagen (wie etwa beim Titel "La Chica de Deutz") dann doch etwas totlaufen und sich ein Ansatz von Eintönigkeit heranzuschleichen droht, doch Langenberg setzt im richtigen Moment die richtigen Akzente.
Ein Höhepunkt des Albums ist das verträumte, mit Bläsern phrasierte "Son for Rubens", eine Hommage an den kubanischen Pianisten Ruben Gonzalez. Eine Mischung zwischen Bolero und Son.

Bevor ich zum Fazit komme und ich mir ein Glas Rotwein gönne, noch ein Wort zum Titelstück selbst: bei "Squeezed" drückt und quetscht Langenberg sein Instrument dermaßen, dass man es fast vor ihm retten möchte. Gerettet wird das Akkordeon dann jedoch von den einsetzenden 4 Obrentons, 2 Kaxixi, 1 Gonggong und 1 Sogo (lt. Booklet) - die man insgesamt als afrikanische Percussionklänge bezeichnen kann.

Fazit: "Squeezed" ist sicher kein klassisches Tangoalbum für die Milonga, aber die CD zeigt, was man mit dem Tango in Verbindung mit anderen musikalischen Elementen so alles hervorzaubern kann. Stephan Langenberg beweist, dass es bei Musik keine Grenzen gibt und überrascht uns verspielt, träumerisch und schwärmerisch von seiner Interpretation der Tangomusik. Man kann "Squeezed" durchaus als innovativ bezeichnen.

1. Tanzbarkeit: +
2. Klangqualität: +++++
3. Titelauswahl/Interpretation: ++++
4. Editorischer Wert: ++++
5. Vokalanteil: -
6. Spieldauer: 44:40 Min.


Jörg Buntenbach für Tangodanza, 20061012

  Review : Potsdam am Sonntag

Es gibt so wunderbare Tangomusiken - das fängt bei Astor Piazzolla nicht an und hört da auch längst nicht auf. Russischer, finnischer, natürlich argentinischer, französischer Tango - vergessen wir mal nicht den deutschen Tango! Der klingt so verträumt, so weltlich, so jazzy, so überraschend vielfältig und manchmal mehr nach Weltmusik als nach Tango - jedenfalls auf "squeezed" von Stephan Langenberg (www.dym.de). Der beherrscht Akkordeon und Bandoneon so gut, dass sich die knapp 45-minütige CD vormittags noch so gut anhört wie am Abend zuvor! das klappt nicht immer - probiert es mal aus.


Potsdam am Sonntag, 20070814

  Review : Stereo

Eine musikalische Weltreise für Ziehharmonika. Stephan Langenberg beherrscht Akkordeon und Bandoneon gleichermaßen versiert. Und offenbar liebt er jede Art Musik, wenn nur die Quetschkommode dabei eine Rolle spielt. Auf "Squeezed" spielt er alten und neuen Tango, Milonga und Musette, Samba und Chorinho, Salsa und Bolero. In all diesen Idiomen hat er eigene Stücke geschrieben, mit einer Nummer seines Latino-Pianisten und Piazzollas "Escualo" rundet er sie ab. Zusammengehalten wird alles durch das Instrument und den erzählerischen Charme, mit dem Langenberg aufspielt.

Berthold Klostermann in Stereo 10/2006


Stereo, 20070814

  Review : Jazzpodium

Tango postpiazzolla

[...] Stephen Langenberg wechselt auf der CD "Squezzed" (DZ 3107) zwischen Klaviertastenakkordeon und Bandoneón, und er ist ein ausgesprochener Virtuose. Er spielt mit zwei Ausnahmen - eine ist "Escualo" (!) - Eigenkompositionen und nennt seine Mitmusiker nicht. Neben Tango hört man Samba, Musette, Bolero, Salsa, etc., alles sehr fetzig. [...]

Walter Baumgartner in Jazzpodium Februar 2007


Jazzpodium, 20070814

  Review : Folker!

Wer musikalisch reisen mag, Freude an dem so vielseitigen Instrument Akkordeon hat, wird die CD lieben. Perfekt, dennoch charmant, mit vielen Klangfarben, gekonnten Arrangements (Bass, Piano, div. Schlagwerk, Violine, Trompete) erzählt, tanzt, beruhigt, schleicht, singt... sich Langenberg mit seinen Stücken in den Zuhörerkörper - mehr, mehr, mehr...


Folker!, 20070817



Neu: Review