code: dz000038

Tango: Elektro: Otros Aires



jmax-dz000038.jpg

go back

Artist: Otros Aires

2005 | Union de Musicos Independientes

Details:

OTROS AIRES from Buenos Aires creates a wonderful combination between old tango-recordings of early 20’ century and modern electronic-samples.

Duration: 45 min.

 

Tracks

1 sin rumbo
Artist: otros aires
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
ean:
lc:
isrc:

2 percanta
Artist: otros aires
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
ean:
lc:
isrc:

3 la pampa seca
Artist: otros aires
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
ean:
lc:
isrc:

4 barrio de tango
Artist: otros aires
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
ean:
lc:
isrc:

5 milonga sentimental
Artist: otros aires
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
ean:
lc:
isrc:

6 aquel muchacho bueno
Artist: otros aires
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
ean:
lc:
isrc:

7 rotos en el raval
Artist: otros aires
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
ean:
lc:
isrc:

8 de puro curda
Artist: otros aires
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
ean:
lc:
isrc:

9 amor que se baila
Artist: otros aires
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
ean:
lc:
isrc:

10 en direccion a mi casa
Artist: otros aires
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
ean:
lc:
isrc:

Reviews

Schön!
Es handelt sich um Remixe bestehender Tangos. Ich
mag die CD sehr, sie ist endlich mal was neues UND
innovatives auf dem Tangolectromarkt. Und klingt
gut! Die Tanzbarkeit ist mäßig bis gut - je nach
Titel und Tänzer ;) - und der künstlerische Wert ist
für Tango, insbesondere Tangolectro,
ungewöhnlich hoch. Experimentierfreudigen DJs
und Tänzern kann ich sie zu erwerben nur ans Herz
legen. Insider werden sehr viel Spaß damit haben!


Dorothea Wand, 20050607

 

Endlich wieder mal ein Electrotango-Album, über das sich ausführlicher zu schreiben lohnt. Da hat jemand gemerkt, dass sich Milongas dank dem durchgehenden Beat besonders gut zur "tanzbaren Elektronisierung" eignen.. :-).
Die andern Tracks erinnern teilweise etwas an Gotan Project. Ein Album mit recht vielen verhältnismässig tanzbaren Tracks, dabei streckenweise originell bis witzig.
Kaufen!


Jonas Luell, 20050615

 

Reingehört - gekauft - von Anfang an geliebt!
Eine spritzige Mischung aus alten Tangos die mit Elektrobeats kreativ aufgepeppt werden. Durchaus tanzbar, wer neuere Musik mag wird seine Freude daran haben!


Nina Halbig, 20050621

 

ber diese CD braucht man nicht viele Worte verlieren. Ein Highlight unter den ganzen sogenannten neuen ElectroTango-Veröffentlichungen. Wer es modern mag sollte diese CD kaufen. Gut zum Hören, gut zum Tanzen...Was will man mehr? Mehr davon!


J?rg Buntenbach, 20051212

 

Tangotanzen zu Carlos Gardel? Ein schlechter Witz! Wirklich?

Dass sich auf den Milongas der electronische "Tango nuevo nuevo" immer mehr Platz erorbert, ist längst kein Geheimnis mehr. Selbst die puristischen Tangofundamentalisten werden wohl nicht mehr um die Musik herumkommen. Die Electro-Tango-Welle schwappt ungebremst aus Südamerika herüber. Es hat sich herumgesprochen, dass man damit Geld verdinenen kann. Leider geschieht dies oft aus der Sicht von Musikern oder computeranimateuren, die mit dem Tangotanzen offenbar wenig am Hut haben.

Nicht so jedoch bei der vorliegenden CD, die den Balanceakt zwischen ältesten, fast nicht gespielteln Tangos (Gardel ...) und dem electronischen Aufsampeln der Musik hervorragend meistert. Und das ganze TANZBAR!!!

Auf der CD finden sich alleine 6 Titel, die 1918-1933 mit Carlos Gardel eingespielt wurden. Wer da die Fast Forward-Taste drückt, verpasst das beste: Schon beim ersten Hören zuckt das Tango-Bein unaufhaltsam. Reine Original-Sequenzen wechseln mit rhythmisch dominierten Teilen, Originalgesang und teilweise englischen Texten. Immer präsent in den Titeln ist das Bandoneón, und damit der Tango. Vom melodiösen langsamen Tango bis zur beat-getriebenen und schweißtreibenden Milonga findet sich für jeden Hörgeschmack etwas. Selbst "Sin Rumbo" von D'Arienzo, an sich schon prägnant rhythmisch genug bringt "Otros Aires" in Schwung. In "De Puro Curda" vereinigt sich Pop und Tango, Englisch und Spanisch auf einzigartige Weise.

Höhepunkt der CD ist für mich die witzige "Milonga sentimental", die harmlos mit electronischer Flöte beginnt, in eine mittelschnelle Milonga mündet, die gezielt eingesetzte Klangeffekte, den Gesang von Gardel und Miguel di Genova gleichwertig nebeneinander stellt und im Original von Gardel endet.

6 Milongas und 4 Tangos, allesamt melodiös, tanzbar und, für den Tango-DJ sehr stressmindern, sogar zum Durchlaufenlassen geeignet.

Die Tangoentdeckung seit gotan-projekt. Der Titel hält, was er verspricht: Anderer Wind, frischer Wind aus Buenos Aires. Kaufen. Hören. Tanzen!!!

Tanzbarkeit: +++++
Klangqualität: +++++
Titelauswahl/Interpretation: +++++
Editorischer Wert: ++
Vokalanteil: 100%


Tangodanza 03/2005 - Andreas Deutscher, 20060130

 

Neu: Review