Astor Piazzolla Remixed

Genre : Tango: Elektro
Label: Warner Bros. Jahr: 2003 Laufzeit: 78 min.
Code: wb068338 EAN:
Künstler : Varios
Astor Piazzolla Remixed

11111111110.00 von 0 Nutzer(n)

8,157 views

 

Tracks

1 - prelude
metier

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

2 - vuelvo al sur
koop

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

3 - el tango
hi perspective

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

4 - luna (full moon remix)
alexkid

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

5 - prelude fugue vmm (zeb v piazzol
zeb

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

6 - el viaje
4hero

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

7 - milonga del angel
2 banks of 4

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

8 - milonga
osunlade

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

9 - revirado
john beltran

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

10 - tanguedia III
nickodemus and osiris

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

11 - verano porteño
nuspirit helsinki

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

12 - resurreccion del angel (libertan
fantasista

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

13 - calambre
john arnold

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

14 - ballada para mi muerte
projections

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

15 - duo de amor
ricochet

Duration:
Instrumental:
Composer:
Author:
Publisher:
Record year:
Country:
EAN:
LC:
ISRC:

 

Reviews

  Review : Blue Rhythm, Ralf Dombrowski

Auf den ersten Blick erscheint es als konzeptionelle Rosskur. Mit ?Astor Piazzolla Remixed? haben die Produzenten-Brüder Chamboredon dem Tango Nuevo des hehren Meisters die Tür in Richtung DJ-Culture aufgestoßen. Ein gutes Dutzend Knöpfchendreher von Koop über Nuspirit Helsinki bis 4Hero gestalten zum Teil radikale Neufassungen berühmter Originale und dehnen das Spektrum der Interpretationen vom Neoswing bis zum Dancefloorbeat aus. Für Jean Christophe Chamboredon ist das nur konsequent: ?Ich sprach mit einer Reihe von DJs und Produzenten und stellte fest, dass für viele der Einfluss von Astor Piazzolla auf deren Arbeit grundlegend war. Außerdem fand ich es faszinierend, dass Tango, wie auch Electronic, seinen Ursprung in der Tanzmusik hatte. Schließlich war da noch der Gedanke, einem jungen Publikum ein musikalisches Genie nahezubringen, von dem es noch nie zuvor etwas gehört haben dürfte?. Im Frühjahr 2002 machte man sich an die Arbeit. Künstler wurden angesprochen, Repertoirevarianten diskutiert. Die Auswahl der Beteiligten fiel nicht schwer, denn sie richtetet sich nach den Vorlieben der Produzenten und einigen klar formulierten Richtlinien. Die Projekte Hi Perspective, Ricochet, Metier waren neu. Möglichst viele Stilistiken sollten abgedeckt werden, Koop für den Link zum Jazz, John Beltran zur brasilianischen Musik, Alex Kid zum Dub, 4Hero zu Broken Beats. Das Nationalitätenpanorama reicht von Japan bis Finnland und Promi-DJ Gilles Peterson schrieb die Liner Notes. Alles in allem eine runde Sache, der man den Anspruch auf angenehme Weise anmerkt: ?Über das Jahr der Produktion hinweg war unser Ziel, ein qualitatives, nicht vorrangig am Kommerz orientiertes Album zu gestalten, bei dem jeder Remix die Leidenschaft und Originalität reflektiert, die von Astors Werk ausgeht?. Und tatsächlich lösen sich prophylaktische Zweifel schnell in akustisches Wohlgefallen auf. Denn die Musik verweigert sich nicht, sondern leuchtet erstaunlich stimmig durch die ungewohnten Arrangements und Verfremdungen hindurch.
(Mit freundlicher Genehmigung von Blue Rhythm und Ralf Dombrowski)


Blue Rhythm, Ralf Dombrowski, 20040408

  Review : Tangodanza / Claudia Tiemann

Die Bearbeitung ?südamerikanischer Klassiker? liegt voll im Trend der aktuellen elektronischen Musik. Auch diese vom Milan produzierte Mischung verfährt nach einem einfachen Konzept: verschiedene bekannte DJs und Produzenten der internationalen electronic-Szene (unter ihnen Koop, 4Hero, Zeb, Osunlade, Projections ? wem das was sagt) durften sich jeweils ein Piazzolla-Stück herauspicken und es nach eigenen Vorstellungen bearbeiten und interpretieren. Dabei konnten die Künstler die original Master-Aufnahmen verwenden. Herausgekommen ist eine vielseitige Mischung, die eher durch das Konzept als durch musikalische Gemeinsamkeiten zusammengehalten wird. Das schöne an dieser Vielfalt ist, dass frau diese CD wunderbar nebenher laufen lassen kann, ohne dass sie langweilig oder zu aufdringlich wird. Ein weiterer Effekt der remix-Kultur ist die Eröffnung neuer Sichtweisen oder besser Hörweisen auf altbekannte Musikstücke. Während ich in?Vuelvo al sur? immer eher die Sehnsucht gehört habe, führt mir diese CD in ihrer Swing-Interpretation auch die in diesem Stück vorhandene Leichtigkeit vor Ohren. Drei Tracks unterlegen die piazzollaschen Melodiefragmente mit treibenden Samba-Rhythmen. Spannend zu hören ist auch die sanfte Collage ?Ballade para mi muerte? und ein echter Ohrenschmaus ?Milonga?, die gelungene Wandlung des kurzen ?Milongon? aus der Musik zu Ein Sommernachtstraum zu einer verführerisch gesungenen Ballade.
Mit den Ohren der Tango-Jane gehört, gibt es drei Stücke, die ich im Salon servieren kann: das rhythmisch eingängige ?Luna?, die hypnotische ?Milonga del Angel? und ?Duo de Amor?, das nach einer langen Einleitung wunderbar melancholisch, mit fetten Beats und verspielter Akustikgitarre verstärkt daherkommt. Eine Empfehlung also für alle Freundinnen und Freunde des Electro-Tango.

1. Tanzbarkeit: +
2. Klangqualität: +++++
3. Titelauswahl/Interpretation:++++
4. Editorischer Wert: -
5. Vokalanteil: 20%
6. Spieldauer: 79.00 min

(Erschienen in der Zeitschrift Tangodanza Ausgabe 3/04, mit freundlicher Genehmigung der Autorin und der Redaktion)


Tangodanza / Claudia Tiemann, 20040716

  Review : DJ Santiago Steele

One of the latest tango-electronic fusion CDs to hit the mainstream music scene, Remixed this time adds an ambient 'chill-out' sound. Inspired by the Gotan Project, Remixed sets out to develop on Piazzolla's experiments in modern jazz set to dubb beats.

While an intriguing concept, the sound is more reminiscent of French Lounge guru Serge Gainsbourg than Piazzolla, and the downtempo feel of most tracks makes the CD an unlikely candidate for dancing music.

I recommend 'El Tango', 'Luna' and 'Revirado'.

(Review by courtesy of Santiago Steele, www.tangonauts.com)


DJ Santiago Steele, 20041002



Neu: Review

 

 

Alle Musik-Alben A bis Z